Starten Sie hier den Weg zu Ihrer Akkreditierung!

Registrieren Sie sich hier, wenn Sie zum ersten Mal ein Bildungsprogramm zur Akkreditierung vorlegen:

Basisbildung


Zielgruppe:

Zur Zielgruppe des Programmbereichs Basisbildung zählen in Österreich wohnhafte Jugendliche ab vollendetem 15. Lebensjahr sowie Erwachsene mit Basisbildungsbedarf, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Erstsprache und eventuell vorliegender Schulabschlüsse.

Die gerade in diesem Programmbereich stark unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnisse der Zielgruppen sind bei der Angebotsplanung und bei der Erstellung des pädagogischen Gesamtkonzepts besonders zu berücksichtigen.

Inhalte des Bildungsangebots:

Zum Bereich der Basisbildung werden der Erwerb bzw. die Förderung folgender Kompetenzen gezählt:

a) Lernkompetenzen (Autonomes Lernen, Lernen lernen),
b) Kompetenzen in der deutschen Sprache (Sprechen, Lesen, Schreiben),
c) grundlegende Kompetenzen in einer weiteren Sprache (Sprechen, Lesen, Schreiben),
d) mathematische Kompetenzen,
e) digitale Kompetenzen.

Als Grundlage für die Bildungsangebote im Bereich Basisbildung gilt ab 1.9.2019 das Curriculum Basisbildung in der Initiative Erwachsenenbildung.

Akkreditierungsrelevante Informationen für die 3. Programmperiode für den Programmbereich Basisbildung finden Sie im Programmplanungsdokument 2018 - 2021 ab Seite 16.

Qualifikationsprofil Basisbilder/in:

Mit dem neuen Qualifikationsprofil Basisbildner/innen geht die IEB den nächsten Schritt der Professionalisierung. 

Trainer/innen können künftig über zwei Wege eine Anerkennung bei der IEB erreichen.

  • Bereits erworbene formale, non-formale und informelle Kompetenzen können Trainer/innen von der Weiterbildungsakademie anerkennen lassen und das wba-Zertifikat „Zertifizierte/r Basisbildner/in" erwerben. Zielgruppe sind Personen, die über Praxiserfahrung als Basisbildner/in sowie ggf. über (Teil-)Ausbildungen im Bereich Basisbildung verfügen.
  • Trainer/innen können aber auch bei von der IEB anerkannten Ausbildungslehrgängen, die auf Basis des Qualifikationsprofil für Basisbildner/innen konzipiert wurden, die nötige Qualifikation erreichen. Zielgruppe der Lehrgänge sind Personen, die in das Berufsfeld Basisbildung einsteigen und in Kursen der IEB arbeiten möchten.

Anerkennung von neuen Basisbildner/innen:

Die Veröffentlichung des "Qualifikationsprofil Basisbilder/in“ (1. April 2022) bringt Änderungen bei der Anerkennung von Qualifikationsnachweisen neu eingereichter Basisbildner/innen im Rahmen des Akkreditierungsprozesses mit sich.

Ab 1. April 2022 ist für alle zur Akkreditierung neu  eingereichten und bisher bei der IEB nicht anerkannten Basisbildner/innen ein Qualifikationsnachweis entsprechend dem Qualifikationsprofil zu erbringen. Das ist entweder mit dem Besuch eines bei der IEB anerkannten Ausbildungs-Lehrganges für Basisbildner/innen (entsprechend dem Leitfaden für Anbieter von Ausbildungslehrgängen) oder mit dem Anerkennungsverfahren für Basisbildner/innen bei der Weiterbildungsakademie (wba) erfüllt, siehe oben.

Alle bisher in Akkreditierungsansuchen der Initiative Erwachsenenbildung (IEB) anerkannten Basisbildner/innen bleiben weiterhin anerkannt.

Übergangsregelung: Vom BMBWF anerkannte „Fachspezifische Ausbildungen für Basisbilder/innen“, Förderperiode 2015-2018 und Folgelehrgänge bis 2022 werden weiterhin bis zum Ende der 4. PP als Qualifikationsnachweis für Basisbildner/innen anerkannt. Bei Fragen wenden Sie sich an die Geschäftsstelle unter office@initiative-erwachsenenbildung.at

Jenen Basisbildner/innen, die über Basisbildungspraxis verfügen, jedoch keine von der IEB anerkannte Qualifikation als Basisbilder/in nachweisen können, wird das Anerkennungsverfahren für Basisbildner/innen bei der Weiterbildungsakademie empfohlen. Es ermöglicht das wba-Zertifikat "Zertifizierte/r Basisbildner/in" zu erwerben. Infos bei der Weiterbildungsakademie (wba).

Bildungsanbieter, die Ausbildungslehrgänge gemäß des Qualifikationsprofil anerkennen lassen wollen, finden alle Informationen dazu in unserem Leitfaden.

Aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten als Basibildner/in finden Sie hier. Außerdem gehen die IEB-Weiterbildungs-Webinare in die nächste Runde. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Kurse im Rahmen der Integrationsvereinbarung bzw. die Maßnahmen des Integrationsfonds sind nicht Bestandteil der Initiative Erwachsenenbildung, sondern liegen nach wie vor in der inhaltlichen und finanziellen Zuständigkeit des Österreichischen Integrationsfonds.