Starten Sie hier den Weg zu Ihrer Akkreditierung!

Registrieren Sie sich hier, wenn Sie zum ersten Mal ein Bildungsprogramm zur Akkreditierung vorlegen:

Zur Registrierung

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
ja

Kennwort vergessen?

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für TrainerInnen und BeraterInnen

1. Fachspezifische Ausbildungen für BasisbildungstrainerInnen

Alle angeführten Ausbildungen werden als Qualifikation im Programmbereich Basisbildung anerkannt. Insbesondere sind sie jenen Personen zu empfehlen, die im Zuge der Akkreditierung die Auflage erhielten, einen Nachweis über die Aufnahme bzw. den Abschluss einer mit dem Programmplanungsdokument konformen fachspezifischen Ausbildung für Basisbildung zu erbringen.

Basisbildung und Alphabetisierung mit Erwachsenen - Diplomlehrgang [bifeb)]: St. Wolfgang (April 2017 – Juni 2018)

Basisbildung und Alphabetisierung mit Erwachsenen - Diplomlehrgang [bifeb)]: St. Wolfgang (April 2017 – Juni 2018)

Zielgrupppe: Pädagog/innen und Erwachsenenbildner/innen, Sozialarbeiter/innen und Berater/innen sowie Quereinsteiger/innen, die sich als Basisbildungs- und Alphabetisierungspädagog/innen ausbilden lassen wollen

Inhalt: Der Diplomlehrgang vermittelt umfassendes Wissen über relevante Aspekte der Basisbildungs- und Alphabetisierungsarbeit mit Erwachsenen:

  • Methodik und Didaktik, um Lernangebote bereitstellen zu können, die es Erwachsenen ermöglichen, die Grundkompetenzen im Lesen, Schreiben, Rechnen und IKT zu erwerben und die Fähigkeit zu einem autonomen und selbstorganisierten Leben zu entwickeln
  • Beratung, Lernstands- und Ressourcenanalyse, Lernbegleitung
  • Bedarfsgerechte Planung und Durchführung von Unterrichtsangeboten
  • Evaluation von Lernangeboten, Gruppenevaluation, Selbstevaluation

Umfang: 600 Arbeitseinheiten (davon 215 Präsenzeinheiten, 8 Workshops)

Bewerbungen: bis 22. Februar 2017 über das Bewerbungsformular (inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben)

Detaillierte Information zum Diplomlehrgang

Kosten: € 400,00

Lehrgang für Basisbildung/Alphabetisierung mit Erwachsenen in der Migrationsgesellschaft [Netzwerk MIKA]: Wien, Linz, Innsbruck, Graz (November 2016-November 2017)

Lehrgang für Basisbildung/Alphabetisierung mit Erwachsenen in der Migrationsgesellschaft [Netzwerk MIKA]: Wien, Linz, Innsbruck, Graz (November 2016-November 2017)

Zielgrupppe: Der Lehrgang richtet sich an aktive und zukünftige BasisbildnerInnen.

Inhalt: Kontext und Hintergründe der Basisbildung, Pädagogische Verhältnisse, Lernprozesse, Methodik, Didaktik, Beratung.

Umfang: ca. 285 UE workload (rund 150 Präsenzeinheiten)

Bewerbung: bis 15. September online auf der Website des Netzwerk MIKA inklusive der im Folder angeführten Unterlagen.

Kosten: Der Lehrgang ist kostenlos. Fahrt und Übernachtungskosten müssen von den Teilnehmer_innen bezahlt werden.

Basisbildung und Alphabetisierung - Zertifikatslehrgang [bifeb]: St.Wolfgang (Februar - September 2017)

Basisbildung und Alphabetisierung - Zertifikatslehrgang [bifeb]: St.Wolfgang (Februar - September 2017)

Zielgrupppe: Basisbildner/innen, die im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung in der Praxis tätig sind.

Inhalt: Der Zertifikatslehrgang vermittelt umfassendes Wissen über relevante Aspekte der Basisbildungs- und Alphabetisierungsarbeit mit Erwachsenen:

  • Methodik und Didaktik, um Lernangebote bereitstellen zu können, die es Jugendlichen und Erwachsenen ermöglichen, die Grundkompetenzen in den Lernfeldern Sprachen, Mathematik und IKT zu erwerben und die Fähigkeit zu einem autonomen und selbstorganisierten Leben zu entwickeln 
  • Bedarfsgerechte Planung und Durchführung von Lernangeboten
  • Beratung, Lernstands- und Ressourcenanalyse, Lernbegleitung   
  • (Selbst)Evaluation
  • Reflexion pädagogischer Verhältnisse
  • Autonomes Lernen und Lernprozessmoderation 
  • Politische Basisbildung
  • Media literacy und lernfeldübergreifendes Arbeiten bilden Querschnittsthemen des Lehrgangs.

Umfang: 300 Arbeitseinheiten (davon 158 Präsenzeinheiten, 6 Workshops)

Bewerbungen: bis 11. Februar 2017 über das Bewerbungsformular (inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben)

Detaillierte Information zum Zertifikatslehrgang

Kosten: Der Lehrgang ist kostenlos – gefördert des Bundesministeriums für Bildung.

Fachspezifische Erstausbildung für BasisbildungstrainerInnen [VÖV]: Salzburg (März bis Oktober 2017) AUSGEBUCHT

Fachspezifische Erstausbildung für BasisbildungstrainerInnen [VÖV]: Salzburg (März bis Oktober 2017) AUSGEBUCHT

Zielgruppe: TrainerInnen, die im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung im Zuge des Akkreditierungsverfahrens die facheinschlägige Aus- und Weiterbildung nicht ausreichend nachweisen konnten (und zu deren fehlender Qualifizierung es eine Auflage von der Akkreditierungsgruppe gegeben hat), haben die Möglichkeit, diese Erstausbildung nachzuholen.

Umfang: ca. 200 UE (inkl. Unterrichtspraktikum und Abschlussarbeit)

Ort: VHS Salzburg, Strubergasse 26, 5020 Salzburg

Arbeitszeiten: Freitag 14-20h und Samstag 9-17h (Modul VIII (Do/Fr!)

Kosten: 200,-€. Der Lehrgang ist ausgebucht - Anmeldungen sind daher nicht mehr möglich

Folder

Koordination, Information
: Mag.a Elisabeth Feigl  Tel.: 01/216 4226 17

Zertifikatslehrgang ALBAintensiv-advanced [BILL]: Vorarlberg (Mai-Juli 2017)

Zertifikatslehrgang ALBAintensiv-advanced [BILL]: Vorarlberg (Mai-Juli 2017)

Inhalt: Fachspezifische Ausbildung für BasisbildnerInnen mit zusätzlichem Schwerpunkt für Basisbildung mit jungen Asylwerbenden. Der Zertifikatslehrgangs entspricht dem Curriculum für die "Fachspezifische Ausbildung für BasisbildnerInnen" und orientiert sich an den Richtlinien und Prinzipien für Basisbildung.

Zielgruppe:

  • BasisbildnerInnen, die bereits im Rahmen der Initiative „Bildung für junge Flüchtlinge“ oder im Rahmen der „Initiative Erwachsenenbildung“ tätig sind
  • Mehrsprachige Personen (Arabisch, Dari, Farsi), bevorzugt auch Männer, die in den Bereichen Basisbildung und Alphabetisierung tätig werden wollen und über gute Deutschkenntnisse verfügen.

Umfang: 6 Präsenzmodule, Selbststudium, Praxiserfahrung, schriftliche Abschlussarbeit, Workload insgesamt: 225 UE

Ort: VHS Götzis, Am Garnmarkt 12, 6840 Götzis statt

Kosten: der Lehrgang ist kostenlos -  gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung. Die Kosten für Nächtigung, Verpflegung und Anreise werden von den Teilnehmenden getragen.

Folder


Bewerbung:
An office(at)bildungsentwicklung.com. Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular inkl.  Lebenslauf mit Foto  und Motivationsschreiben mit der Beantwortung folgender Fragen:

  • Weshalb möchten Sie den Lehrgang besuchen?
  • Welchen persönlichen Bezug haben Sie zum Thema Basisbildung?
  • Wie sehen Sie sich in der Rolle als BasisbildnerIn?



2. Weiterbildungen für BasisbildungstrainerInnen

Die angeführten Weiterbildungsmöglichkeiten sind für die Weiterbildungsverpflichtung von BasisbildungstrainerInnen (16h/Jahr) anrechenbar. Weitere Bildungsangebote werden veröffentlicht, sobald ihre Details bekannt sind.

Forschende Basisbildner_innen [Verein maiz]: voraussichtlich in Graz und in Innsbruck (erste Jahreshälfte 2017)

Forschende Basisbildner_innen [Verein maiz]: voraussichtlich in Graz und in Innsbruck (erste Jahreshälfte 2017)

Zielgruppe: Unterrichtende in der Alphabetisierung und Basisbildung sowie Interessent_innen    

Inhalt: Einführung in die Aktionsforschung und deren Anwendung zur Reflexion und Weiterentwicklung der Basisbildungspraxis mit rassismuskritischem und antidiskriminierendem Schwerpunkt.

Umfang: 20 UE/Durchgang    

Zwei Durchgänge an unterschiedlichen Orten

Information: Gergana Mineva, Tel. 0732/890077    

Anmeldung: Gergana Mineva

Folder    

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

Frei wählbare Module zur Weiterbildung von BasisbildnerInnen [ISOP – innovative Sozialprojekte]: Graz (01.06.2016 – 28.02.2018, Freitag/Samstag)

Frei wählbare Module zur Weiterbildung von BasisbildnerInnen [ISOP – innovative Sozialprojekte]: Graz (01.06.2016 – 28.02.2018, Freitag/Samstag)

Zielgruppe: Ausgebildete BasisbildnerInnen  

Inhalt: Vertiefung diverser basisbildungsrelevanter Themen

Umfang: 16 UE/Modul    

Besuch sowohl einzelner Module als auch des gesamten Lehrgangs möglich

Information: barbara.andree(at)isop.at    

Anmeldung: barbara.andree(at)isop.at

Folder

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

MEVIELpro – Professionalisierung von BasisbildnerInnen [Verein Projekt Integrationshaus]: Wien (Jänner - Dezember 2017, Freitag/Samstag)- FÜR EINZELNE MODULE NOCH FREIE PLÄTZE!

MEVIELpro – Professionalisierung von BasisbildnerInnen [Verein Projekt Integrationshaus]: Wien (Jänner - Dezember 2017, Freitag/Samstag)- FÜR EINZELNE MODULE NOCH FREIE PLÄTZE!

Zielgruppe: BasisbildnerInnen    

Inhaltlicher Schwerpunkt: Diversität und Mehrsprachigkeit in der Basisbildung mit Jugendlichen

Besuch sowohl einzelner Module als auch des gesamten Lehrgangs möglich

Information: Elisabeth Freithofer, Telefon 0699 1212 35 25     

Anmeldung: mit Beschreibung der Tätigkeit als Basisbildner/in an e.freithofer(at)integrationshaus.at

Folder   

Kosten: kostenlos durch Förderung BMBF & ESF

Weiterbildung zur Lernbegleiterin Alphabetisierung-DaZ-Basisbildung [Verein Frauen aus allen Ländern, Partnerschaft MIKAproof]: Innsbruck

Weiterbildung zur Lernbegleiterin Alphabetisierung-DaZ-Basisbildung [Verein Frauen aus allen Ländern, Partnerschaft MIKAproof]: Innsbruck

Zielgruppe:  Unterrichtende und Interessent_innen im Bereich Alphabetisierung/DaZ/Basisbildung

Inhalt: Im Rahmen eines Modellkurses haben Interessierte die Möglichkeit, einen umfassenden, praxisorientierten Einblick in das Berufsfeld Basisbildung/Alphabetisierung/DaZ zu bekommen. Dieses Weiterbildungsangebot beinhaltet Hospitation und Mitarbeit an einem Alphabetisierungs-/DaZ-Kurs, methodisch-didaktisches Coaching, Teilnahme an Workshops zu Themen wie Grammatikvermittlung in der Basisbildung, IKT, Paternalismusgefahr, Bildungshintergründe der Kursteilnehmerinnen etc.
Kursteilnehmerinnen können in dolmetschunterstützten Gesprächen ihren Lernprozess reflektieren und Wünsche bzw. Anregungen zum Kurs weitergeben. So sollen auf mehreren Ebenen (Kursteilnehmerin, Lernbegleiterin, Kursleiterin) Lernprozesse initiiert werden.

Umfang: 40 UE Mitarbeit im Kurs, insgesamt 100 Stunden Arbeitsaufwand

Information und Anmeldung: Katarina Ortner 

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

Autonomes Lernen in der Basisbildung [learn forever]: Salzburg (10.07. – 28.07.2017) und Wien (3.7. - 21.7.2017)

Autonomes Lernen in der Basisbildung [learn forever]: Salzburg (10.07. – 28.07.2017) und Wien (3.7. - 21.7.2017)

Zielgruppe: Basisbildner/innen

Inhaltliche Schwerpunkte: In dieser Weiterbildung gehen wir der Frage nach, wie von Beginn an Lernkompetenzen als Querschnittsmaterie aller Lernfelder sichtbar gemacht, aufgebaut und gefördert werden können. Dazu probieren wir unterschiedliche Lernsettings aus und wechseln traditionelles Präsenzlernen mit Onlinelernen ab. Peer-Lernen und kooperatives Lernen sind nicht nur Lerninhalt, sondern auch Methoden der Weiterbildung. Und nicht zuletzt stellen wir vielfältige Materialien und Methoden zur Verwendung oder Weiterentwicklung zur Verfügung.

Umfang:
32 UE, davon 22 UE Präsenz

Inhaltliche Informationen und Anmeldung:
Mag.a Anna Stiftinger, Verein agenda, T. 0664 46 47 397

Folder Salzburg

Folder Wien

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

Freie Unterrichtsmaterialien für BasisbildnerInnen mit Schwerpunkt DaZ [Frauenservice Graz – Partnerschaft MIKAprof]: als Rufseminar zu buchen zwischen 9/2016 und 4/2018

Freie Unterrichtsmaterialien für BasisbildnerInnen mit Schwerpunkt DaZ [Frauenservice Graz – Partnerschaft MIKAprof]: als Rufseminar zu buchen zwischen 9/2016 und 4/2018

Zielgruppe:  Unterrichtende und Interessent_innen im Bereich Alphabetisierung/DaZ/Basisbildung

Inhalt: Diese Weiterbildung bietet eine Einführung in offene Bildungsressourcen, ihre Auffindbarkeit und ihre Nutzung. Die TeilnehmerInnen lernen bestehende Sammlungen offener Unterrichtsmaterialien für ihre Arbeit in der Basisbildung kennen, können sie erproben, ihre Nützlichkeit für den eigenen Unterricht einschätzen, sich dazu austauschen und die Materialien entsprechend den Lizenzbestimmungen verwenden.

Umfang: 8 UE

Information und Anmeldung: Birgit Aschemann

Folder

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

Mathe ertischlern [uniT]: Graz (26. & 29. April 2017)

Mathe ertischlern [uniT]: Graz (26. & 29. April 2017)

Zielgruppe: Ausgebildete BasisbildnerInnen
Inhalt: Es geht in diesem Modul darum, Mathematik im wahrsten Sinne zu begreifen. Das Modul findet in einer Werkstatt statt, in der Basisbildner/innen Materialien zum Begreifen von Mathematik herstellen und deren Einsatz besprechen.
Termin: 28., 29. April 2017
Umfang: 16 UE
Information: office@uni-t.org , Tel.: 0316 3807480
Anmeldung: office@uni-t.org , Tel.: 0316 3807480
Folder
Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

Mehrsprachigkeit [uniT]: Graz (1. & 2. Dezember 2017)

Mehrsprachigkeit [uniT]: Graz (1. & 2. Dezember 2017)

Zielgruppe: Ausgebildete BasisbildnerInnen
Inhalt: In diesem Modul werden Methoden aus der Theaterpädagogik und Visualisierung kennengelernt, um Sprachenvielfalt in der Basisbildung als Chance zu verstehen
Termin: 1., 2.Dezember 2017
Umfang: 16 UE
Information: office@uni-t.org , Tel.: 0316 3807480
Anmeldung: office@uni-t.org , Tel.: 0316 3807480
Folder
Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

Digitale Lernressourcen in der Basisbildung verwenden und erstellen: [learn forever]: Wien und Graz (07.03-28.03.2017 und 02.05-23-05.2017)

Digitale Lernressourcen in der Basisbildung verwenden und erstellen: [learn forever]: Wien und Graz (07.03-28.03.2017 und 02.05-23-05.2017)

Zielgruppe: Weiterbildung für Basisbildner/innen

Inhalte: In dieser Weiterbildung lernen Sie erprobte Apps und Aktivitäten kennen und erfahren, wie Sie schnell und einfach Onlineübungen mit LearningApps, Padlet & Co erstellen können. Weitere Inhalte sind Schutz der Privatsphäre, Tools für TrainerInnen, die den Arbeitsalltag erleichtern, sowie die Erstellung von Lernsequenzen für die eigene Praxis. 

Umfang: 16UE (davon 9 UE Onlinephase)

Information und Anmeldung: Matylda Krupinska, MA, abz*austria,Tel.: 0699 1 66 70 338

Folder für den Durchgang im März 2017 in Wien

Folder für den Durchgang im Mai 2017 in Graz

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF

IKT als Querschnittsmaterie [learn forever]: organisationsintern (bis Oktober 2017)

IKT als Querschnittsmaterie [learn forever]: organisationsintern (bis Oktober 2017)

Zielgruppe: AnbieterInnen von Basisbildungsangeboten, pädagogische LeiterInnen und Programmverantwortliche

Inhalte: In Form von Kurzworkshops wird für pädagogische LeiterInnen und Programmverantwortliche die Möglichkeit geboten, gemeinsam daran zu arbeiten, wie IKT lernfeldübergreifend in bestehenden und zukünftigen Basisbildungsangeboten umgesetzt werden kann. In einem ersten Schritt werden die wichtigsten Fragen erhoben, um diese anschließend in einem organisationsinternen Kurzworkshop vor Ort zu bearbeiten.

Umfang: Die Kurzworkshops dauern 4 UE und werden bis Oktober 2017 angeboten.

Ort: Organisationsintern

Folder

Information und Anmeldung: Matylda Krupinska, MA, abz*austria, Tel.: 0699 1 66 70 338

Basisbildung und Traumapädagogik [bifeb]: Innsbruck (6.7.-8.7.2017) und Strobl (26-28.10.2017)

Basisbildung und Traumapädagogik [bifeb]: Innsbruck (6.7.-8.7.2017) und Strobl (26-28.10.2017)

Innsbruck, 6-8.Juli 2017

Strobl, 26-28.Oktober 2017

 

 

Baisbildung mit juegendlichen Geflüchteten [bifeb]: Strobl (25.-27.09 2017) und Innsbruck (14.-16.12 2017)

Baisbildung mit juegendlichen Geflüchteten [bifeb]: Strobl (25.-27.09 2017) und Innsbruck (14.-16.12 2017)

Strobl, 25.-27. September 2017

Innsbruck, 14.-16. Dezember 2017

Kompetenzorientierung in der Bildungsarbeit mit MigrantInnen [mika]: Linz (29.6.2017), Wien (20.10.2017), Graz (19.1.2018)

Kompetenzorientierung in der Bildungsarbeit mit MigrantInnen [mika]: Linz (29.6.2017), Wien (20.10.2017), Graz (19.1.2018)

Zielgruppe: angehende und aktive Basisbildner_innen, Mitarbeiter_innen von Erwachsenenbildungseinrichtungen,die im Bereich Basisbildung tätig sind; Interessent_innen, die an Schnittstellen zur Basisbildung tätig sind.

Inhalte: Kompetenzorientierung als stärkenorientierten Zugang, der Lernende mit ihren vielfältigen Kompetenzen in den Mittelpunkt stellt. Wie kann das gelingen? Welche Methoden und Instrumente stehen zur Verfügung? Wie lassen sich diese in Lernangeboten der Basisbildung mit Migrant_innen nutzen? Wo liegen die Chancen, wo die Grenzen? Wie grenzt sich unser Kompetenzverständnis von anderen Zugängen zum Kompetenzbegriff ab? Im Workshop werden diese Fragen thematisiert sowie Projektprodukte zum Thema und Anwendungserfahrungen präsentiert und diskutiert.

Termine und Veranstaltungsorte:
29.06.2017 - Seminarraum KHG Heim, 4040 Linz, Petrinumstraße 12/7
20.10.2017 – Lernraum Wien, Arthaberplatz 18, 1100 Wien
19.01.2018 – Verein Danaida, Marienplatz 5, 8020 Graz

Umfang: jeweils 8UE

Anmeldung: Elke Schildberger: 0699 1313 4706, office(at)bildungsentwicklung.com

Folder

Kosten: kostenlos durch Förderung durch BMB und ESF

 

 

Von den Prinzipien zur Praxis der Basisbildung" [agenda]: Linz (23.6.-24.6.2017)

Von den Prinzipien zur Praxis der Basisbildung" [agenda]: Linz (23.6.-24.6.2017)

Zielgruppe: BasisbildnerInnen

Inhalte: Rollen, Selbstverständnis, Didaktische Settings, Pädagogische Verhältnisse, Reflexivität, Umsetzung in die Praxis.

Umfang: 16 UE, davon 12 UE Präsenz, 4 UE Selbststudium

Information und Anmeldung: Anna Stiftinger, agenda, 0664 4647397

Folder

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB und ESF

Basisbildung als Beruf II [Frauenservice Graz, MIKAprof, bifeb]: Strobl (3.-4. November 2017)

Basisbildung als Beruf II [Frauenservice Graz, MIKAprof, bifeb]: Strobl (3.-4. November 2017)

Zielgruppe: Basisbildner/innen aus Praxis oder Ausbildung. Der Workshop ist als Weiterbildung UND Entwicklungsworkshop konzipiert; eingeladen sind TeilnehmerInnen des Workshops „Basisbildung als Beruf I (2016)“ genauso wie Kolleg/innen ohne Vorerfahrung mit dem Thema.

Inhalt: Die reflexive Auseinandersetzung mit dem „Beruf Basisbildner/in“ gehört mit zum Kontext der Basisbildung und kann viel zu guten Arbeitsbedingungen in diesem Tätigkeitsfeld beitragen.
Mit dem Workshop „Basisbildung als Beruf II“ wird die 2016 begonnene Workshopreihe fortgeführt. Wo steht der „Beruf Basisbildung“ jetzt? Wie ist gutes, dauerhaftes Arbeiten und Leben als BasisbildnerIn möglich? Was hat sich im Kontext der Initiative Erwachsenenbildung seit 2016 verändert, wie werden die Workshop-Ergebnisse von 2016 eingesetzt, und welche nächsten Schritte sind sinnvoll? Neue Erkenntnisse zur Professionalisierung der Erwachsenenbildung und der Basisbildung sowie Beispiele guter Praxis werden die Diskussion dieser Fragen unterstützen. Vertreterinnen bestehender Initiativen werden zur Diskussion und Vernetzung eingeladen. Konkrete Schritte zur Vernetzung und Kooperation werden gesetzt.

Kontakt: Karin Buchinger, +43 6137 6621-501

Umfang: 16 UE (14 UE Präsenzzeit am bifeb plus 2 UE variable Vorbereitung)

Kosten: kostenlos (Förderung durch BMB & ESF)

Anmeldefrist: 10. Oktober 2017

Weitere Informationen

3. Aus- und Weiterbildung für BeraterInnen

Beratungskompetenz kompakt - ein Lehrgang des bifeb speziell für BeraterInnen im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung